Pflege und Ausstellung sakraler Kunst

Das 2007 eröffnete Landeskirchliche Museum bietet auf 500 Quadratmetern einen chronologischen Rundgang durch die Geschichte der deutschen Minderheit in Siebenbürgen sowie durch die Geschichte der evangelischen Kirche in ganz Rumänien. Neben dieser Dauerausstellung organisieren wir regelmäßig thematische Wechselausstellungen zu einem breiten Spektrum von Themen wie Kunst, Architektur, Restaurierungen, Geschichte, Gesellschaftspolitik oder Zeitgeschehen.

Evangelische und siebenbürgisch-sächsische Geschichte

Die Dauerausstellung des Landeskirchlichen Museums zählt jährlich rund tausend Besucher aus dem In- und Ausland, darunter Reisegruppen, Hermannstädter Schüler, Kirchenmitglieder sowie Teilnehmer offizieller Delegationen. In den Sommermonaten bieten an den Samstagen freiwillige Museumshelferinnen und -helfer interessierten Gruppen fachkundige Führungen durch die Dauerausstellung des Museums. mehr…

Führungen für Kinder und Jugendliche

Die museumspädagogische Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil des Angebotes des Landeskirchlichen Museums. Wir bieten neben den normalen Führungen ein speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenes Programm, dass sich in den Unterricht einbauen lässt oder für Projektwochen geeignet ist. mehr…

Bewahrung der Bestände

Das Landeskirchliche Museum des Teutsch-Hauses beherbergt eine große Zahl wertvoller sakraler und profaner Exponate. Diese zu pflegen und restauratorisch zu betreuen gehört zu unseren Anliegen. Mit begrenzten Mitteln können wir restauratorische Maßnahmen an den Objekten des Museums selbst durchführen. Umfangreiche Restaurierungsprojekte vergeben wir durch öffentliche Ausschreibung an freiberufliche Restauratoren. mehr…


Öffnungszeiten

Mai – Oktober:
Montag – Samstag 10 – 17 Uhr

November – April:
Montag – Freitag 10 – 17 Uhr

Eintrittspreise

Normal 8 Lei
Rentner, Schüler, Student 5 Lei