Moderne Begegnungsstätte an
historischem Platz in Hermannstadt

Das Begegnungs- und Kulturzentrum Friedrich Teutsch ist eine vergleichsweise junge
Einrichtung der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien (EKR). Das Zentrum wurde 2003
eröffnet und ist in Hermannstadt (Sibiu) einfach als Teutsch-Haus bekannt.

Die vier Säulen des Teutsch-Hauses

rot Das Zentralarchiv der evangelischen Kirche mit Archivbibliothek: Im Jahr 2004
wurde das Zentralarchiv der evangelischen Kirche A. B. in Rumänien eingerichtet,
in dem Archivalien aller kirchlichen Ämter und aus über 280 Kirchengemeinden verwahrt
werden. Ergänzt wird das Archiv durch die Archivbibliothek mit ihrem Schwerpunkt auf der
Geschichte der EKR. mehr…

gruen Das Landeskirchliche Museum: Das 2007 eröffnete Museum vermittelt einen Gesamteindruck
der Geschichte der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien sowie der Siebenbürger Sachsen,
die beide über Jahrhunderte untrennbar zusammengehörte. mehr…

blau Der Terrassensaal als Veranstaltungsort: Im Obergeschoss des Teutsch-Hauses gibt es seit
2004 einen multifunktionalen Raum für wissenschaftliche, pädagogische oder kulturelle
Veranstaltungen. mehr…

orange Die Johanniskirche: Die kleine evangelische Johanniskirche gehört ebenfalls zum Komplex.
Im Sommer ist die Kirche täglich mehrere Stunden für Touristen und Gläubige geöffnet. Es
finden regelmäßig Andachten und Gebetskreise statt, Schulkinder feiern hier Gottesdienste zu
Beginn und Schluss des Schuljahres sowie Bibeltage und das Martinsfest. mehr…

Neben diesen kircheneigenen Einrichtungen und Angeboten beherbergt das Teutsch-Haus eine
Reihe weiterer Angebote im ökumenischen und kulturellen Bereich:

  • eine deutschsprachige Buchhandlung mit Café,
  • das Institut für Ökumenische Forschung,
  • die Religionspädagogische Materialstelle des Landeskonsistoriums.

Finanzierung und Unterstützung

Unser Haus finanziert sich aus drei Quellen: die Hauptlast des Betriebes trägt das
Landeskonsistorium der evangelischen Kirche, wir selbst erwirtschaften Einnahmen
aus Benutzungsgebühren, dem Verkauf von Eintrittskarten und Publikationen sowie
durch Raumvermietung sowie durch Drittmittelgeber. Wir kooperieren mit zahlreichen
Partnerinstitutionen im Rahmen von Gemeinschaftsprojekten. Daneben freuen wir uns immer
über Unterstützung durch Freiwillige, Praktikantinnen und Praktikanten sowie Senior Experts,
die mit ihrem Wissen und Arbeitseinsatz die Leistung des Teutsch-Hauses verbessern.

Kooperationen in Hermannstadt, Rumänien und dem Ausland

Seit vielen Jahren pflegen wir Kooperationen mit der Evangelischen Akademie
Siebenbürgen, dem Siebenbürgen-Institut in Gundelsheim, Hermannstädter Institutionen
wie dem Brukenthalgymnasium, der Lucian-Blaga-Universität, dem ASTRA-Museum, dem
Brukenthalmuseum, der Brukenthalstiftung, der Evangelischen Stadtpfarrgemeinde A.
B., dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien u.v.a.